Pressebericht GA Bonn v. 13.7.07

 


www.general-anzeiger-bonn.de

 

Sport

>> Lokales >> Nachrichten

Adams holt sich den Großen Preis beim Turnier in Kalenborn

Der Reitclub Kalenborner Höhe blickt auf zwei gelundene Turnier-Wochenenden auf dem Hegehof zurück

Kalenborn. (bd) Auf zwei gelungene Turnier-Wochenenden blickt der Reitclub Kalenborner Höhe zurück. Kamen schon zum Stelldichein der Nachwuchsreiter zahlreiche Zuschauer, so "knubbelten" sshow_bildie sich eine Woche später auf dem Hegehof von Jutta und Norbert Schmidt.

"So viele Zuschauer hatten wir noch nie", freute sich Sprecherin Conny Schmitz. Was sicher auch an den Einlauf- und Sichtungsprüfungen für das Bundeschampionat der Nachwuchs-Springpferde in Warendorf lag.

Voraussetzung für die Qualifikation für das Bundeschampionat im Pferdemekka Warendorf sind Noten von 8,0 und besser bei verschiedenen Turnieren.

In Kalenborn schafften das aus der Region Oliver Lemmer (ARC Bonn) mit Lovara und Cocotop sowie Julia Dittmann vom gastgebenden Verein mit Faith to Faith.

Mehr als 700 Nennungen hatten die Reiter, unter ihnen auch je ein Starter aus Italien, aus Luxemburg und Belgien abgegeben. Am Wochenende zuvor waren es über 500.

Sehr erfolgreich waren wieder die Kalenborner Springreiter: Selina Schmitz, Annika Jenal, Michaela Schütz, Lisa Büttgen und Saskia Douglas, Sarah Ibraimi, Ramona Becker-Sieberg, Lana Schmitt, beide E-Mannschaften sowie im A- und L-Springen Isabelle Fischer, Christina und Nathalie Schmidt und Ricarda Huyeng, im M-Springen Torsten Witte mit Cool Jumper, Anja Sieberg und Marcus Boosfeld mit Lesley sicherten sich etliche Sieger- und Platzierungsschleifen.

Der erste Vorsitzende Manfred Kann zog auch nach dem zweiten Turnier-Wochenende zufrieden Bilanz. Die Gäste sahen spannende Wettkämpfe auf dem großen Springplatz, der mit dem Kirchhellener Sand prima Bedingungen bot.

Acht Reiter schafften im Großen Preis von Kalenborn den Einzug in die Siegerrunde. Sebastian Adams aus Wickrath war mit Lorado zwar nicht so schnell wie Marc Boes auf Cunta Cinte, aber im Gegensatz zu dem Belgier aus Barrenstein ohne Strafpunkte.

Ein weiteres S-Springen gewann Oliver Lemmer auf Cezanne, er sicherte sich auch mit Cezanne und Claire die beiden vorderen Plätze in einem M-Springen.

Aus dem Kreispferdesportverband Bonn/Rhein-Sieg trugen sich außerdem in die Sieger- und Platzierungslisten ein: Anna-Lisa Schlüter mit A Crocodile (ARC), Bianca Welsch-Heinen mit Oktavian und Amani D'Amore, Nadine Lange mit Pikamabu, Norbert Camp auf Whoopy, Lisa Schumacher auf Dr. Ecksack (alle Oberbachem), Katharina Reifers auf Tango, Frank Nillius auf Averna (beide Rodderberg), Cornelia Engel auf Lotta und Run for Müsli (Meckenheim).

(13.07.2007)