Pressebericht GA Bonn v. 03.07.08

 

Saudische Springreiter siegen bei Turnier auf Kalenborner Höhe

Reiter und Zuschauer hatten viel Spaß bei den Mannschaftsprüfungen - Teil zwei des Wettbewerbes folgt am Wochenende

 

Kalenborn. (bd) Der erste Teil des traditionellen Springturniers auf der Kalenborner Höhe, der vor allem dem reitenden Nachwuchs viele Startmöglichkeiten eröffnete, ist geschafft. Manfred Kann, erster Vorsitzender des Reitclubs (RC) Kalenborner Höhe, freute sich vor allem über die zahlreichen Zuschauer, die am Sonntag auf den Hegehof gekommen waren und die Reiter anfeuerten.Im abschließenden M-Springen mit Siegerrunde stritten 67 Reiter um den Sieg. Da bei mehr als 51 Startern in zwei Abteilungen platziert wird, gab es zwei Sieger - und beide stammen aus Saudi-Arabien: Mohammed bin Ghanim Al Hajiri mit Shakira und Salim Al Suwaidi mit La Perla.

Diese beiden Starter und ihre drei Landsmänner, die sich ebenfalls in der M-Platzierungsliste verewigen konnten, sind derzeit auf Deutschland-Tour und trainieren bei Andre Heller. Platz zwei und drei nach der Siegerrunde belegten Norbert Kreuzer vom ARC Bonn mit Catalano und Anke Büsch mit Eclipse vom RC Annaberger Hof, die zwei Wochen zuvor ihr erstes S-Springen gewonnen hatte.

Viel Spaß hatten Reiter und Zuschauer bei den Mannschaftsprüfungen; im E-Wettbewerb hatten sich die Teilnehmer viel einfallen lassen und starteten kostümiert. Besonders geehrt wurden bei dem Turnier Christina Schmidt und Elena Dittmann. Beide Kalenbornerinnen hatten bei den Verbandsmeisterschaften in Rheinland-Pfalz (vergleichbar mit den Rheinischen Meisterschaften) erste Plätze errungen.

Am Wochenende steht Teil zwei des Turniers und somit der Große Preis von Kalenborn auf dem Veranstaltungsplan. Dann wollen die saudischen Reiter bei der Vergabe der Siegerschleifen wieder ein lautes Wörtchen mitreden.

Die Besten aus der Region:

M-Springen:
2. Norbert Kreuzer/Catalano (ARC Bonn), 3. Anke Büsch/Eclipse (Annaberger Hof Bonn).

L-Punktespringen: 1. Anja Sieberg/Abilene (Kalenborn), 1. Nathalie Schmidt/Florestana (Kalenborn), 2. Kerstin Endler/Pablo (Meckenheim), 3. Jörg Binzenbach/Polytano (Kalenborn), 3. Lisa Beluche/Atalanta (Oberbachem).

L-Springen: Lucas Dahl/Celia (Niederbachem), 2. Marcus Boosfeld/Chanel, 3. Thorsten Witte/Cool Jumper (beide Kalenborn).

A-Mannschaftsspringen: 1. Kalenborn II mit Sarah Ibraimi/Alimee, Ramona Becker/Baumanns Carlotta, Harald Wilwerscheid/Cornett und Annika Jenal/Waleska; 3. Meckenheim mit Marc Delheid/Carneval, Elisa Hergarten/ Grossina, Leonie Schwender/La Douce und Lena Ellerich/Paoki.

A-Zweiphasenspringen/ Leistungsklasse (LK) 4: 1. Christina Schmidt/Casadeno, Nathalie Schmidt/ Florestana (beide Kalenborn), 3. Kerstin Endler/Pablo; LK 5 und 6: 2. Ulrich Hensellek/Doloris (Gut Waldhof).

A-Stilspringen: 1. Ramona Becker/Baumanns Carlotta (Meckenheim), 2. Sophia Goertz/Pianist (Oberbachem), 2. Dela Strohhüber/Zidane (Meckenheim), 3. Sarah Böttner/Maverick (Meckenheim), 3. Selina Schmitz/Carlito (Kalenborn).

E-Mannschaftsspringen: 1. Oberbachem mit Nadine Lange/Coeur Valet, Bianca Welsch-Heinen/Domani D'Amore, Linda Hochgürtel/Graphit und Sophia Goertz/Pianist; 2. Kalenborn mit Selina Schmitz/Carlito, Lisa Büttgen/Chor de Cherubin, Jan Kessel/Pepino und Saskia Douglas/Ile Du Madon; 3. Kalenborn II mit Ramona Becker/Lectric, Hendrik Kessel/Pallizander, Antonia Cramer/ Siegfried und Jacqueline Paul/Amidala.

E-Springen: 1. Peer Steen/Marlon (Annaberger Hof), 1. Ramona Becker/Baumanns Carlotta, 2. Bianca Welsch-Heinen/Domani DAmore, 2. Leonie Dahl/Morning Star (Niederbachem), 3. Jan Kessel/Pepino (Kalenborn), 3. Annika Janal/Waleska.

E-Stilspringen: 1. Selina Schmitz/Carlito, 2. Bianca Welsch-Heinen/Nicki, 3. Melanie Schulze/Poet (Kottenforst).

A-Springpferde: 2. Guido Flaß/Lucys Boy (Meckenheim), 3. Anja Sieberg/Athina (Kalenborn).



(03.07.2008)