Der Reitclub Kalenborner Höhe e.V. wurde im Juni 1979 gegründet und feierte im Jahre 2009 sein 30-jähriges Vereinsjubiläum. Die Reitanlage Hegehof in Kalenborn ist die Heimat des Reitclubs Kalenborner Höhe.

Als Vorsitzender fungierte nach der Vereinsgründung Joseph Bertram, der 2. Bürgermeister von Meckenheim. Von 1981 bis 2001 leitete Heinz Münch als 1. Vorsitzender die Geschicke des Vereins.

Der Verein hat zur Zeit ca. 150 Mitglieder, die überwiegend im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis und im Kreis Altenahr wohnen. Die Altersschichtung der Vereinsmitglieder umfasst die Geburtsjahrgänge 1928 bis 2008. Zwei Drittel der Vereinsmitglieder sind weiblich und jünger als Jahrgang 1972.

Seit der Vereinsgründung wird jährlich ein grosses Sommerturnier u.a. mit zwei Springprüfungen der Klasse S ausgerichtet, das sich bei den Reitern vor allem aus dem Rheinland, Rheinland-Pfalz und Hessen-Nassau grosser Beliebtheit erfreut. Die Springprüfung Kl. S mit Stechen um den „Grossen Preis von Kalenborn“ hat den kleinen Ort an der Grenze zwischen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen bei den Reitern bekannt gemacht.

Zu den jährlichen Veranstaltungen des Vereins gehören u.a.:

  • Fahrten zur Equitana,
  • Abenteuerlager,
  • das grosse Sommerturnier,
  • die Vereinsmeisterschaft Anfang November, zu der auch die Nachbarvereine eingeladen werden und
  • die Nikolausfeier, die aus dem Veranstaltungskalender für die Kinder des Vereins und des Ortes Kalenborn nicht mehr wegzudenken ist.

Reitclub und Reitanlage bilden trotz wirtschaftlicher Trennung ein einheitliches Ganzes.